Wir sind ein Ausbildungsbetrieb!

Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb und bilden ab dem Jahr 2020 aus!


Nach persönlichen Gesprächen mit der IHK Münster und der zuständigen Ausbildungsberaterin haben wir den Ausbildungsrahmenplan und die Eignung von KMS Security überprüft, in Zuge dessen wir von der IHK Münster die Erlaubnis zum Ausbilden erteilt bekommen haben.


Die Fachkraft für Schutz- und Sicherheit ist seit September 2002 in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt im dualen Berufsausbildungssystem.

KMS Security bildet diese im eigenen Betrieb ab dem Jahr 2020 in den verschiedenen betreuten Objekten aus.

In Deutschland werden jährlich rund 150.000 Wohnungseinbrüche verzeichnet, bei denen privates Eigentum beschädigt und Wertgegenstände gestohlen werden. Hauseigentümer und Bewohner setzen nicht nur auf technische Anlagen, um ihr Bedürfnis nach Sicherheit und Schutz zu erfüllen. Auch Fachkräfte für Schutz und Sicherheit sind dafür da, um in jeder Lebenslage zu helfen.

Was macht die Fachkraft für Schutz und Sicherheit?

Das Berufswelt der Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist so umfangreich wie das Sicherheitsgewerbe an sich. In den nachfolgenden Stichpunkten werden die wesentlichen Aufgaben einmal kurz angeschnitten und aufgegriffen, sodass Sie sich ein Bild über das Berufsfeld machen können. Mehr Informationen über die Ausbildung finden Sie auf unserer Job-Seite.

Foto-Quelle: FatCamera/Getty Images

Gefährdungspotenziale einschätzen

Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit bist du mit allen Maßnahmen zur Gewährleistung von Sicherheit vertraut. Ob Bewegungsmelder, Alarmanlagen oder Videoüberwachung – du kannst Gefahrensituationen einschätzen und weißt, welche technischen Einrichtungen erforderlich sind, um für Sicherheit zu sorgen. Deine Arbeit beginnt immer mit der Einschätzung des Gefährdungspotenzials des zu schützenden Objektes. Auf Basis deiner Einschätzung wählst du anschließend die geeigneten Anlagen aus, installierst sie und nimmst sie in Betrieb.


Schutz von Anlagen und Objekten

Bei dem Schutz von Anlagen, Gebäuden und Objekten führst du regelmäßige Kontrollgänge durch und überprüfst dabei unter anderem die Funktionstüchtigkeit der installierten Geräte und Schutzmaßnahmen. In sogenannten Alarmzentralen kontrollierst du das Geschehen über spezielle Monitore. In Gefahrensituationen – etwa bei einem Einbruch – bist du dafür zuständig, die Polizei oder die Feuerwehr zu alarmieren. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte ist es deine Aufgabe, den Tatort zu sichern. Treffen Rettungskräfte am Einsatzort ein, zeigst du ihnen den schnellsten Weg zum Einsatzort und hältst den Rettungsweg für sie frei.


Gefährdungspotenziale einschätzen

Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit bist du mit allen Maßnahmen zur Gewährleistung von Sicherheit vertraut. Ob Bewegungsmelder, Alarmanlagen oder Videoüberwachung – du kannst Gefahrensituationen einschätzen und weißt, welche technischen Einrichtungen erforderlich sind, um für Sicherheit zu sorgen. Deine Arbeit beginnt immer mit der Einschätzung des Gefährdungspotenzials des zu schützenden Objektes. Auf Basis deiner Einschätzung wählst du anschließend die geeigneten Anlagen aus, installierst sie und nimmst sie in Betrieb.


Personenschutz

Politiker und Prominente sind auf den Schutz von Fachkräften für Schutz und Sicherheit angewiesen. Diese begleiten sie in der Öffentlichkeit und schirmen sie ab, sodass sie vor Paparazzi, schaulustigen Personen oder sogar möglichen Gefahren geschützt sind. Kommt es zu Gefahrensituationen, versuchen sie diese zu unterbinden. Gewaltbereite Personen können sie aufgrund ihrer Nahkampftechniken abwehren. In manchen Situationen sind sie auch dazu befugt, Schusswaffen bei sich zu tragen.


Schutz von Werttransporten

Wenn es darum geht, Waren im hohen Wert von A nach B zu transportieren, sitzen meistens Fachkräfte für Schutz und Sicherheit am Steuer oder begleiten den Fahrer. Wertpapiere, Geld oder Wertgegenstände lassen sich schließlich nicht unbeaufsichtigt quer durch das Land transportieren. Zusätzlich sorgen Fachkräfte für Schutz und Sicherheit dafür, dass das Transportfahrzeug fahrtüchtig ist. Kurz gesagt: Sie überprüfen die Technik des Wagens, damit garantiert werden kann, dass dieser nicht wegen einer Panne liegen bleibt.


Gewährleistung von Sicherheit bei Großveranstaltungen

Auf Veranstaltungen aller Art wie Konzerten, Messen oder Kongressen sorgen Fachkräfte für Schutz und Sicherheit dafür, dass alle Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden. Sie prüfen zum Beispiel vorab, ob es genug Notausgänge gibt und ob die Fluchtwege richtig gekennzeichnet sind. Beim Einlass der Besucher prüfst du, ob Personen gefährliche Gegenstände mit sich führen. Du prüfst auch Fahrzeuge und weist ihnen Parkplätze zu, um ein Verkehrschaos zu vermeiden. Während der Veranstaltung überwachst du das Gelände, stehst bei Fragen zur Verfügung, schlichtest Streit und übermittelst gewalttätige Besucher im Ernstfall an die Polizei.


Mehr Infos zu dem Ausbildungsberuf auf unserem Job-Portal

Münster, den 07.05.2020.

 

Zur Webseite

Zur Webseite

Zum Blog

Zum Blog